News per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mailadresse ein und erhalten Sie neue Nachrichten per E-Mail.

Qualitätsrad

QZiele Offene Altenarbeit

Qualitätsziele offene Altenarbeit und Altersbildung

Forschungsinstitut Geragogik > SEELERNETZ „SeniorInnen in Europa lernen in Netzwerken“

SEELERNETZ „SeniorInnen in Europa lernen in Netzwerken“

Logo Programm für Lebenslanges Lernen

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission, Bildungsprogramm für Lebenslanges Lernen, finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht
für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

Projektlaufzeit: 1.10.2008 – 30.09.2010

 

Projektbeschreibung
Sozial- und bildungsbenachteiligte Senior/innen sind von Weiterbildungsangeboten in doppelter Weise ausgeschlossen. Zum einen nehmen generell die über 60-Jährigen weniger an Weiterbildungsprogrammen teil als andere Altersgruppen und zum anderen finden sozial benachteiligte ältere Menschen in geringerer Zahl den Zugang zu Weiterbildung als Senioren aus anderen sozialen Schichten.

Dies birgt die Gefahr wachsender Exklusion und Isolation dieser Zielgruppe. Risiken des sozialen Ausschlusses sind gesundheitliche Probleme, die Abnahme geistiger Leistungsfähigkeiten u.a. Zugleich droht damit ein geringer sozialer Zusammenhalt der Gesellschaft. Zudem führt ein Mangel an Weiter-bildung im Alter zu einer Steigerung fremdbestimmter Lebensweisen im Alter.

Ziel des Projekts ist es, durch die Gründung von quartiersnahen sozialen Netzwerken benachteiligte Senior/innen an Lern- und Bildungsprozesse heranzuführen. Die Zielgruppe soll in ihren Lern- und Handlungskompetenzen gestärkt werden, aktiv am gesellschaftlichen Leben zu partizipieren und soziale Veränderungen aktiv mitzugestalten.

Kurz zusammengefasst, verfolgt SEELERNETZ das Ziel, sich an Prozessen der Kompetenzaneignung in Europa durch ihre Integration in soziale Netzwerke beteiligen.

Hauptergebnis ist ein definiertes europäisches Modell des niedrigschwelligen Zugangs zu sozialen Netzwerken, das Lernen im umfassenden Sinn ermöglicht. Dieses Modell wird in seinen unterschiedlichen europäischen Typen je nach regionalen oder zielgruppenspezifischen Anforderungen ausdifferenziert und ist von sozialen Organisationen in die Praxis implementierbar. Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung und der Modellprojekte wird ein Katalog von Handlungsempfehlungen auf europäischer und nationaler Ebene erstellt.

SEELERNETZ ist ein Bildungsprojekt für Ältere und ein Bildungsprojekt für den Umgang mit Älteren.

 

Projektpartner

Leitung
Dr. Dietmar Köster
Forschungsinstitut Geragogik (FoGera)
Alfred-Herrhausen-Str. 44
58455 Witten/ Deutschland

Koordination
Manfred Leonhardt / Brigitte Kukovetz
Social Architecture Team 3 (SAT3)
Hermann-Bahr-Gasse 10
8020 Graz/ Österreich

Kooperationspartner
Prof. Dr. Franz Kolland
Institut für Soziologie der Universität Wien
Rooseveltplatz 2
1090 Wien/ Österreich

Prof. Dr. Zwetelina Gankova – Ivanova
Technische Universität Gabrovo
4, H. Dimitar Str.
5300 Gabrovo/ Bulgarien

Myrto-Maria Ranga
+50 Hellas Athen
Pygmalionos Str. 8
11851 Athen/ Griechenland

Luminita Maria Saftu
Romanian Institute for Adult Education (IREA)
Calea Bogdanestilor Nr.32 A
Rooms 205/206
300389 Timisoara, Timis/ Rumänien

 

Ergebnisse der europäischen Studie SEELERNETZ

Forschungsbasiertes Handbuch
» PDF-Datei, 1,6 mb
Handlungsempfehlungen und das europäische Modell (wird in Kürze hinterlegt)
Präsentation zur DGGG-Tagung 2010
» PDF-Datei, 2,4 mb
Projektflyer
» PDF-Datei, 5,6 mb

 

Weitere Informationen unter » www.seelernetz.eu