News per E-Mail

Geben Sie Ihre E-Mailadresse ein und erhalten Sie neue Nachrichten per E-Mail.

Qualitätsrad

QZiele Offene Altenarbeit

Qualitätsziele offene Altenarbeit und Altersbildung

Forschungsinstitut Geragogik e.V.

Das Forschungsinstitut Geragogik (FoGera) existiert seit 2002 und befasst sich mit dem Thema „Lernen und Bildung in alternden Gesellschaften“. Forschung, Lehre und soziale Praxis richten sich an folgendem Leitbild aus:

„Eine humane, alternde Gesellschaft braucht eine kompetente und handlungsfähige ältere Generation, die bereit ist, neue Verantwortungsrollen für sich selbst und die Gesellschaft zu übernehmen. Voraussetzung dafür ist, dass ältere und alte Menschen zu Lernen und Weiterbildung Gelegenheiten bekommen. Nach wie vor bleiben die gesellschaftlichen Ermöglichungsstrukturen auch in den Bereichen von Bildung und Lernen weit hinter den Erfordernissen eines erfüllten und emanzipierten Alters zurück.

Zur Überwindung dieses Widerspruchs zwischen den Potentialen des Alters und den gesellschaftlichen Ermöglichungsbedingungen leistet FoGera systematisch und kontinuierlich einen eigenen Forschungs- und Entwicklungsbeitrag in der Altersbildung (Bildung im Alter und für das Alter). Ziel ist es, Kommunen, Organisationen und Personen zu befähigen, durch Bildungsprozesse Lebensqualität im Alter zu verbessern. FoGera richtet sein Forschungsinteresse auch auf die Gruppe sozial ausgeschlossener älterer Menschen. In den Forschungsvorhaben kommt generell eine differenzierende Geschlechterperspektive zum Tragen“.

FoGera hat in 2015 die Jahrestagung des „AK-Geragogik“ ausgerichtet: am 30./ 31. Januar in Witten haben sich 35 GeragogInnen aus Deutschland und Österreich zum Thema „Bildungsberatung für Ältere“ ausgetauscht. Die darauf folgende Tagung fand am 29. und 30. Januar 2016 in Köln statt. Das kommende Treffen ist für den 27./28. Januar 2017 geplant.  www.ak-geragogik.de

FoGera arbeitet in der Fachkommission „Freiwilliges Engagement und Partizipation“ der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenverbände (BAGSO) mit. Am 3. Juli 2015 war FoGera beim Seniorentag in Frankfurt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wohin gehen Engagement und Bildung?“  engagiert. www.bagso.de

Aufgrund der engen Kooperation mit der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Köln verweisen wir auf das Angebot einer Weiterbildung in Sozialgeragogik, die im Herbst 2016 beginnt: Alter(n) lernen: Neue Weiterbildung Sozialgeragogik an der Katholischen Hochschule NRW. Kurzinformation: Sozialgeragogik   Weitere Informationen hier

 

NEU – NEU – NEU

FoGera liegt die Weiterentwicklung von Netzwerken sehr am Herzen. Aus diesem Grunde bieten wir – in Kooperation mit Trainerinnen aus dem „Netzwerk Pflegebegleitung“ auf Bundesebene – eine Qualifizierung für Projekt-Initiator*innen an: Eingeladen sind Personen, die Pflege- oder Patientebegleitungs-Initiativen auf- oder ausbauen möchten.

Die Qualifizierung findet statt vom 20.- 23.09.2016 im Kolping-Feriendorf in 36358 Herbstein (Nähe Frankfurt)  – von allen Himmelsrichtungen aus gut erreichbar. Die Kosten betragen pro Person ca 300 € für Unterkunft und Verpflegung hinzu kommen noch die Fahrtkosten. Beides kann über §45 c, d (evtl. auch b) von den Trägern vor Ort refinanziert werden. Zum Ausgleich von Finanzierungsengpässen hat sich die Dr. Jügern REMBOLD STIFTUNG zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements bereit erklärt – das freut uns sehr!

Da sich Bürgerengagement immer nur „vernetzt“ denken und aufbauen läßt, planen wir eine Qualifizierung, die verschiedene Begleitungsprofile wie Pflegebegleitung, Seniorenbegleitung und Patientenbegleitung einbezieht. Das ist ein erster Schritt im Hinblick auf unser Ziel, dass sich DIE BEGLEITER als ein bundesweites Netzwerk zusammenschließen. Angesprochen sind Personen, die planen, eine Freiwilligeninitiative im Kontext von Gesundheitsförderung und Pflege auf- oder auszubauen oder die an einem bestehenden Standort als Projekt-Initiator*in tätig sein möchten. In dem Workshop werden die Grundlagen dazu gelegt – Ende 2017 findet eine weitere eintägige Veranstaltung mit Zertifikatsübergabe statt. Lernbegleitung: Prof. Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz, Trainerinnen: Iren Steiner, Petra Kümmel, Marlies Ritter, Anette Hergl.

Anmeldung und Information ab sofort bei bubolz-lutz@fogera.de 

Weitere Infos zum Ablauf: PI-Quali 2016_BEGLEITER_8.07.2016

Anmeldebogen: Formular Anmeldung BEGLEITER

 

 

Kontakt:

Prof. Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz

Forschungsinstitut Geragogik e.V. (FoGera)

Spichernstr. 18 a

40476 Düsseldorf

Tel.: 0049 – 211- 163 472 79

Tel.:0049 – 211 – 178 310 46

Handy: 0049 – 176 – 222 169 47

sekretariat@FoGera.de